Schlösser und Gärten
Schloss und Garten Rheinsberg

Ein Domizil für zwei Prinzen

Garten Rheinsberg | © SPSG, Leo Seidel
Garten Rheinsberg | © SPSG, Leo Seidel

Schloss Rheinsberg ist für zwei königliche Bewohner berühmt: Friedrich, der später als Friedrich II. König von Preußen werden sollte, und später für seinen Bruder Heinrich. Malerisch am Grienericksee gelegen, sollte es für beide ein Musenhof werden.

Schloss Rheinsberg | © SPSG, Leo Seidel
Schloss Rheinsberg | © SPSG, Leo Seidel

Friedrich II. erhielt das Schloss als Sommersitz von seinem Vater, dem Soldatenkönig Friedrich Wilhelm I. Er ließ es von Wenzeslaus v. Knobelsdorf, der später auch Architekt von Sanssouci werden sollte, nach seinen Vorstellungen umbauen.

Schloss Rheinsberg | © SPSG, Wolfgang Pfauder, Daniel Lindner
Schloss Rheinsberg | © SPSG, Wolfgang Pfauder, Daniel Lindner

Vier Jahre nach seiner Thronbesteigung schenkte Friedrich das Schloss seinem Bruder Heinrich, der es weiter ausbauen und vor allem den Park wesentlich erweitern ließ. Heinrich ließ sich im Park auch eine Pyramide errichten, in der er nach seinem Tod bestattet wurde.

Garten Rheinsberg | © SPSG, Leo Seidel
Garten Rheinsberg | © SPSG, Leo Seidel

Berühmt wurde Rheinsberg auch später noch einmal durch die Erwähnung in Fontanes »Wanderungen durch die Mark Brandenburg« und durch den Aufenthalt Kurt Tucholskys. Nach 1945 wurde das Schloss als Diätklinik genutzt. Heute gehört das Schloss zur Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg.

Garten Rheinsberg | © SPSG, Hans Bach
Garten Rheinsberg | © SPSG, Hans Bach

Dank der großzügigen Förderung der Bühler Bolstorff Stiftung konnten die Freunde im Park Rheinsberg unter anderem die künstlerische Nachbildung der Skulptur der Egeria ermöglichen.

Unterstützen Sie uns bei unserem Jahresprojekt »Flora und Zephyr« in Schloss Sanssouci!

Planen Sie Ihren Besuch! SPSG

Unterstützen Sie uns bei unseren aktuellen Förderprojekten!

Laufendes Projekt

Restaurierung von »Flora und Zephyr«

Finanzierungsstatus

0 %
Laufendes Projekt

Anschaffung von Gartenbänken

Finanzierungsstatus

0 %