Römische Bäder | © SPSG, Hans Bach
Römische Bäder | © SPSG, Hans Bach

Laufendes Projekt
Restaurierung der Römischen Bäder

Zeitraum
2020/2021
Budget
€ 80.000
Finanzierungsstatus
0 % von € 80.000
Römische Bäder, Caldarium | © SPSG, Elfi Greb
Römische Bäder, Caldarium | © SPSG, Elfi Greb

Ein Bad zum Träumen

Der Gebäudekomplex der Römischen Bäder gehört zum Schloss Charlottenhof, dass sich der Kronprinz Friedrich Wilhelm (IV.) als Sommerresidenz bauen ließ. Diese Anlage sollte ihn an den Süden, an Italien erinnern. Sie steht für eine Sehnsucht nach einer besseren Welt, die man in der Vergangenheit, der Antike, zu finden glaubte.

Jüngling und Mädchen | © SPSG, Wolfgang Pfauder
Jüngling und Mädchen | © SPSG, Wolfgang Pfauder

Im Caldarium gibt es acht beeindruckende, einbeinige Konsoltische, die nach Entwürfen Karl Friedrich Schinkels und Ludwig Persius' gefertigt wurden. Auch der Kronprinz fertigte Zeichnungen als Vorlagen für sie an. Diese Tische bedürfen einer dringenden Restaurierung, die in der Phase der Gesamtinstandsetzung der Römischen Bäder besonders sinnvoll erscheint.

Restaurierung von Mosaiken

Um die Antike nachzuahmen, ließ der Kronprinz in den Römischen Bädern auch zahlreiche Mosaiken anbringen. Viele davon sind auch denkmalschützerischen Gründen inzwischen in Depots verbracht worden und müssen aufwendig restauriert werden. Hier ist eine alte Aufnahme von der Alexanderschlacht zu sehen, die im Calendarium den Fußboden schmückte.

Römische Bäder, Calendarium | © SPSG
Römische Bäder, Calendarium | © SPSG
Abgeschlossenes Projekt

Schafe in Sanssouci und Paretz

Umsetzungsstatus

100 %
Laufendes Projekt

Anschaffung von Gartenbänken

Finanzierungsstatus

50 %
Laufendes Projekt

Restaurierung der Römischen Bäder