Zentrales Kunstgutdepot der SPSG | © Peter-Michael Bauers
Zentrales Kunstgutdepot der SPSG | © Peter-Michael Bauers
Führung
Dienstag, 6. August 2024 Zentrales Kunstgutdepot, Friedrich-Engels-Straße 78, 14473 Potsdam

Das Zentrale Kunstgutdepot der SPSG

Mit dem Neubau des Depots auf dem Gelände des ehemaligen Reichsbahnausbesserungswerk hat die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg die Möglichkeit geschaffen, Kunstwerke unter idealen konservatorischen Bedingungen aufzubewahren. In dem Gebäude wurden sieben zuvor einzelne Depots zusammengeführt und zugleich Räumlichkeiten für Konservierungs- und Forschungsarbeiten geschaffen.
Das Büro Staab Architekten, von dem der Entwurf stammt, hat sich bei der Auswahl der Baustoffe und der verbauten Betriebstechnik für möglichst energie- und resourcenschonende Varianten entschieden. Damit erfüllt der Bau die Richtlinien für nachhaltiges Bauen des Bundesumweltministeriums.

Dr. Samuel Wittwer, Direktor der Schlösser und Sammlungen der SPSG, wird uns die Tür zu dieser Schatzkammer öffnen und die Bedeutung des Depots erläutern.

Die Plätze für die Führungen sind begrenzt. Sollte es mehr Anmeldungen als Plätze geben, werden diese nach Abschluss der Anmeldefrist verlost.

Mit der Teilnahme an den Veranstaltungen erklären Sie sich einverstanden, dass eventuell entstehende Fotos zur Dokumentation und/oder Pressearbeit verwendet werden können.

Anmeldung erforderlich
bis 16. Juli 2024

Termine
Dienstag, 6. August 2024, 15:00 – 16:30 Uhr – Termin speichern
Donnerstag, 8. August 2024, 15:00 – 16:30 Uhr Termin speichern

Anmeldung per E-Mail