Rahel Varnhagen van Ense
Rahel Varnhagen van Ense | © SPSG, Marco Hippel
Vortrag
Sonntag, 31. Oktober 2021 Schloss Glienicke, Kavalierflügel

»Gestern Pfaueninsel, Tee in Charlottenhof, Komödie und Abendessen in Sanssouci«: Alexander von Humboldt, Fürst Pückler und Rahel Varnhagen

Der eine war Kammerherr des Königs und ging in den preußischen Schlössern ein und aus, der andere hatte selbst ein Schloss und gestaltete unter anderem den Park von Babelsberg, die dritte empfing Prinz Louis Ferdinand in ihrem Salon: Alexander von Humboldt, Fürst Pückler und Rahel Levin Varnhagen waren auf ganz unterschiedliche Weise mit dem preußischen Königshaus verbunden. Die Autorin und Tagesspiegel-Journalistin Dorothee Nolte hat unterhaltsame Biografien zu Humboldt und Fürst Pückler geschrieben (Eulenspiegel Verlag), zuletzt erschien ihre Biografie Rahel Levin Varnhagens, die in diesem Jahr ihren
250. Geburtstag feiert. Barbara Schneider-Kempf spricht mit Dorothee Nolte darüber, wie die »preußischen Freigeister« zum Königshaus standen und was sie uns noch heute zu sagen haben.

Ort
Schloss Glienicke, Kavalierflügel, Königstraße 36, 14109 Berlin

Zeit
Sonntag, 31. Oktober 2021, 16 Uhr