Porzellankabinett in Schloss Charlottenburg | © SPSG, Hans Christian Krass
Porzellankabinett in Schloss Charlottenburg | © SPSG, Hans Christian Krass
Führung
Mittwoch, 6. März 2024 Schloss Charlottenburg, Spandauer Damm 10–22, 14059 Berlin

Ostasiatische Porzellane in Charlottenburg

Die keramische Sammlung der SPSG setzt sich zusammen aus etwa 3.500 ostasiatischen Porzellanen und etwa 6.000 Werken der europäischen Porzellankunst sowie rund 750 Objekten aus anderen keramischen Materialien. Die chinesischen und japanischen Porzellane des 15., 16., 17. und 18. Jahrhunderts in den Schlössern Charlottenburg, Oranienburg und Caputh gehen auf die bedeutenden Sammlungen der brandenburgischen Kürfürstinnen und Kurfürsten zurück. Die über und über mit Porzellanen überzogenen Porzellankammern dieser Schlösser bildeten einst den repräsentativen Höhepunkt der dortigen Appartements und geben heute in rekonstruierter Form einen lebhaften Eindruck dieser in ganz Europa bewunderten Raumschöpfungen.

Die Kustodin für Porzellan Dr. Michaela Völkel und die Sinologin und Keramikerin Anette Mertens werden uns die ostasiatischen Porzellane in Schloss Charlottenburg und ihre Sammlungsgeschichte vorstellen. Anette Mertens ist derzeit mit der Erstellung des Bestandskatalogs für ostasiatische Porzellane der SPSG beschäftigt.

Die Führungen sind auf 25 Personen beschränkt. Sollte es mehr als 25 Anmeldungen für den jeweiligen Termin geben, werden die Plätze nach Ablauf der Anmeldefrist verlost. Mit der Teilnahme an den Veranstaltungen erklären Sie sich einverstanden, dass eventuell entstehende Fotos zur Dokumentation und/oder Pressearbeit verwendet werden können.

Anmeldung erforderlich
bis 7. Februar 2024

Termine
Mittwoch, 6. März 2024, 15:00 – 16:30 Uhr – Termin speichern
Mittwoch, 13. März 2024, 15:00 – 16:30 Uhr Termin speichern

Anmeldung per E-Mail