Jagdschloss Grunewald | © SPSG, Hans Bach
Jagdschloss Grunewald | © SPSG, Hans Bach
Führung
Sonntag, 9. Oktober, und Freitag, 4. November 2022 Jagschloss Grunewald, Hüttenweg 100 (am Grunewaldsee), 14193 Berlin

Wieder(neu)entdeckt: Jagdschloss Grunewald

Wenn die Tage kürzer und kühler werden und die Bäume ihre Blätter bunt färben, beginnt die Jagdsaison. Um für die oftmals mehrere Wochen andauernde fürstliche Beschäftigung eine passende Unterkunft zu haben, baute man Jagdschlösser wie das im Grunewald. Berlins ältester Schlossbau ist mit seinen Hof- und Nebengebäuden ein exquisites Beispiel für die Architektur der Renaissance.
Heute zeigt die Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg hier ihre umfangreiche Sammlung von Gemälden aus der Cranach-Werkstatt, die in ihren Ursprüngen auf den Brandenburger Kurfürsten Joachim II. (1505–1571) zurückgeht. Eine Porträtreihe brandenburgisch-preußischer Fürsten bis ins 19. Jahrhundert bietet Einblicke in die Herrschaftspräsentation von der Renaissance bis in die Romantik.
Zudem sind im Jagdschloss Grunewald natürlich auch Zeugnisse der Jagdleidenschaft, wie etwa Jagdtrophäen, der Hohenzollern zu sehen. Bildliche Darstellungen geben Einblicke in die Abläufe und Gestaltung der Hofjagden. Schlossbereichsleiterin Kathrin Külow wird mit uns einen Blick in die Zeit der Renaissance werfen.

Anmeldung 1. Termin
bis 4. Oktober 2022

Anmeldung 2. Termin
bis 27. Oktober 2022

Termine
Sonntag, 9. Oktober 2022, 15:00 – 16:00 Uhr – Termin speichern
Freitag, 4. November 2022, 15:00 – 16:00 Uhr Termin speichern

Anmeldung per E-Mail