Führung, Termine
Mittwoch, 10. Juli 2024 Wohnhaus und Garten von Karl Foerster, Am Raubfang 7, 14469 Potsdam

Wohnhaus und Garten Karl Foerster

Der Garten von Karl Foerster ist etwas besonderes: irgendetwas blüht immer. Wir beenden unsere kleine Karl-Foerster-Veranstaltungsreihe mit dem Besuch des Wohnhauses und Gartens dieses Gartengestalters im Potsdamer Stadtteil Bornim.

Hier lebte und arbeitete der Staudenzüchter und Gartenphilosoph Karl Foerster (1874 bis 1970). Im Jahr 1912 begann er im Garten seines Hauses mit der Anlage einer Schau- und Versuchsfläche für Stauden.

Die ursprüngliche Gartenanlage sah sechs Themenbereiche vor. Darin kombinierte und gruppierte Foerster Stauden mit Blumenzwiebeln, Gräsern und Gehölzen zu kleinen Kunstwerken.

Die Gartenanlage wurde mehrmals umgestaltet. Seit 1981 steht sie als »Karl-Foerster-Gedenkstätte« unter Denkmalschutz. Zur Bundesgartenschau 2001 wurde sie als Gartendenkmal rekonstruiert.

Wir danken der Deutschen Stiftung Denkmalschutz für die freundliche Einladung zu einem Getränk im Anschluss an die Führung.

Die Plätze für die Führung sind begrenzt. Sollte es mehr Anmeldungen als Plätze geben, werden diese nach Abschluss der Anmeldefrist verlost.

Mit der Teilnahme an den Veranstaltungen erklären Sie sich einverstanden, dass eventuell entstehende Fotos zur Dokumentation und/oder Pressearbeit verwendet werden können.

Anmeldung erforderlich
bis 18. Juni 2024

Termine
Mittwoch, 10. Juli 2024, 16:30 – 20:00 Uhr – Termin speichern

Anmeldung per E-Mail