Vortrag
Dienstag, 26. Mai 2020 Schloss Glienicke, Kavalierflügel

Flugschriften aus der Zeit des Siebenjährigen Krieges

Flugschriften sind immer ein wichtiges Propagandamittel gewesen. Auch Friedrich II. hat sie im Siebenjährigen Krieg gezielt eingesetzt, um Meinung zu machen und zu beeinflussen. Die Drucke mit ihren Bildern und knappen Texten waren leicht verständlich, günstig herzustellen und schnell zu verbreiten. Durch die Gerhard-Knoll-Forschungsbibliothek sind zahlreiche solcher Blätter in den Besitz der SPSG gekommen, die mithilfe der Bühler-Bolstorff-Stiftung über die Freunde digitalisiert und durch Research Center Sanssouci (RECS) und die SPSG der Forschung zur Verfügung gestellt werden. Dies geschieht auf eine neue Weise, den von der FH Potsdam gemeinsam mit der SPSG entwickelten VIKUS-Viewer, durch den auch die Münzen & Medaillen und die Zeichnungen Friedrich Wilhelms IV. für die Forschung bereitgestellt werden Dr. Jürgen Luh und Dr. Carsten Dilba, werden uns die Entwicklung des Viewers, dessen Einsatzmöglichkeiten und besonders die neue vorteilhafte Nutzbarkeit der Flugschriften näher bringen und anschaulich machen.

Ort
Schloss Glienicke, Kavalierflügel, Köngistraße 36, 14109 Berlin

Zeit
26. Mai 2020, 18.30 Uhr

Anmeldung per E-Mail