Exkursion
Freitag, 30. Oktober 2020 Dresden

Dresdner Pracht

Wir möchten Sie zu einer Exkursion mit Dr. Samuel Wittwer, dem Direktor der Schlösser und Sammlungen der SPSG, nach Dresden einladen. Im Residenzschloss sind im vergangenen Herbst die Paraderäume der Öffentlichkeit wieder zugänglich gemacht worden, nachdem sie im Zweiten Weltkrieg stark beschädigt und teilweise zerstört wurden. Sie bildeten einst das Herzstück des Schlosses und den Mittelpunkt der Repräsentation. Geschaffen wurden sie im Auftrag von August dem Starken aus Anlass der Hochzeit seines Sohnes mit Maria Josepha von Österreich. Schon damals waren Handwerker aus ganz Europa am Bau beteiligt, nun waren wieder Handwerker aus ganz Europa bei der Sanierung dabei, denn das Wissen um die Handwerkskünste ist nur an wenigen Orten zu finden. Dr. Wittwer wird Ihnen dieses herausragende Beispiel höfischer Repräsentation in Europa näherbringen.

Nach dem Mittag wird es Führungen durch die neu konzipierte Ausstellung der Gemäldegalerie Alte Meister zusammen mit der Skulpturensammlung geben und parallel dazu durch die Porzellansammlung. Wer diese Orte schon kennt, kann mit dem erworbenen Ticket aber auch im Residenzschloss zum Beispiel das Neue Grüne Gewölbe besuchen.

Die Anreise nach Dresden erfolgt individuell. Wir empfehlen die Fahrt mit dem Zug ab 8.33 Uhr vom Bahnhof Berlin Südkreuz.

Kosten
75 Euro

Treffpunkt
Hans-Nadler-Saal, Residenzschloss Dresden

Zeit
30. Oktober 2020, um 11.15 Uhr

Anmeldung per E-Mail