Überblick über unsere Projekte

Im Zentrum unserer Aktivitäten stehen die Förderprojekte. Seit 1983 haben die Freunde über sieben Millionen Euro für Restaurierungen und Ankäufe für die Preußischen Schlösser und Gärten in Berlin-Brandenburg aufgebracht. Dabei sind kleine Spenden genauso wichtig wie große Zuwendungen.

Einen Überblick über das umfangreiche und vielfältige Wirken der Freunde geben der Restaurierungs- und der Anschaffungskatalog. Neben dem Engagement für die Ausstattung und Restaurierung der Schlösser und Gärten werden vereinzelt auch Publikationen gefördert.

Im Jubiläumsjahr setzen sich die Freunde für eine Portraitbüste der Königin Luise von 1804 ein - ein Frühwerk von Christian Daniel Rauch. "Das Bildnis stellt die junge Königin Luise dar. Diadem und Gewandfalten sowie die Gesichtszüge, vor allem um Mund, Nase und Brauen, sind präzise und sensibel aus dem Stein gemeißelt, die Anlage des Haares mit den einzelnen, durch Bohrungen differenziert herausgearbeiteten welligen Strähnen verrät große handwerkliche Kennerschaft bei der Marmorbehandlung." (Jutta von Simson; in: ORANGERIE. Ausgewählte Werke, Auktionskatalog Villa Grisebach, September 2012)

 

Schon in 2012 hatten sich die Freunde für zwei weitere, besondere Restaurierungsarbeiten in Schloß Glienicke und in Schloß Rheinsberg entschieden. Nähere Informationen dazu finden Sie hier:

Die vergoldete Sitzmöbelgarnitur nach einer Entwurfszeichnung von Karl Friedrich Schinkel für den Roten Salon und Das Bacchuskabinett in Schloß Rheinsberg

Seit ihrer Gründung haben die Freunde über 100 Kunstgegenstände und Möbel für die Ausstattung der Preußischen Schlösser und Gärten in Berlin-Brandenburg angeschafft.